Referenzen

Lob?
immer her Damit!

REFERENZEN

Von ehrlich bis
frei Schnauze ...

Wer wissen will, wie es so mit uns bei der Notfallsanitäter-Börse ist, fragt am besten die, die es schon wissen. Wir haben für diesen Fall schon ein paar Statements und Erfahrungen gesammelt – garantiert ungeschönt und so erlebt. Perfekt, um sich ein ganz eigenes Bild zu machen.

„Durch vertrauensvolle Zusammenarbeit …

… hat sich inzwischen ein Stamm an externen Mitarbeitern gebildet, die immer wieder bei uns zum Einsatz kommen. Sie sind alle eingearbeitet und bei den hauptamtlichen Mitarbeitern voll als Kollegen akzeptiert. Durch die schnelle Reaktionszeit und das gut eingearbeitete externe Personal konnten wir selbst kurzfristige Ausfälle kompensieren und damit einer drohenden Abmeldung eines Rettungsmittels vorbeugen.“

Stefan Amend
Kreisgeschäftsführer beim DRK Schwäbisch Hall

„Wegen des Erfahrungs-austausches …

… mit neuen Kolleg:innen und weil ich die Herausforderungen in mir unbekannten Rettungsdienstbereichen sehr spannend finde, arbeite ich nebenberuflich für die Notfallsanitäter-Börse. Super finde ich, dass ich meine Dienste völlig flexibel auswählen und so gut in meine Haupttätigkeit integrieren kann. Durch die unkomplizierte Kommuni-kation und die Hintergrundarbeit von NFSB kann ich mich einfach auf das wesentliche konzentrieren: Die Arbeit mit den Menschen!“

FRANZ W.

Nebenberuflich tätig bei der NFSB

nfsb-notfallsanitaeterboerse-notsan-notfallsanitaeter-referenzen-erfahrungen-erfahrungsbereicht-andreas

„Mir gefällt der Blick über den Tellerrand, …

… denn Rettungsdienst ist mehr, als immer nur im gemachten Nest zu sitzen. Durch die Beschäftigung bei der NFSB erweitert man seinen Horizont, man lernt neue Kolleg:innen, Ärzt:innen und Kliniklandschaften kennen. Leitstellen unterscheiden sich und die Möglichkeiten der Einsatzdokumentation sind genauso vielfältig wie die gemeinsame Zeit auf den Rettungswachen. Die Unterbringung bei mehreren Diensten am Stück erfolgt komplikationslos in Ferienwohnungen oder Hotels. Am Monatsende hat man dann den Lohn für die geleisteten Einsätze unkompliziert und pünktlich auf dem Konto. Die Notfallsanitäter-Börse ist für mich ein richtiger Glücksfall.“

Willst Du mehr? Den kompletten Erfahrungsbericht gibt es hier zu lesen!

ANDREAS R.

Nebenberuflich tätig bei der NFSB

Ich habe einfach effektiv mehr Freizeit, …

… denn ich kann meine Dienste genau so legen, wie es mir am besten passt. Ich fahre meistens für einen Dienstblock 14 Tage hin und habe dann den Rest des Monats frei. So kann ich zum Beispiel in einem Monat zu Beginn arbeiten und im nächsten Monat am Ende. Das sind vier Wochen Freizeit am Stück, ohne dass ich mir Urlaub nehmen muss. Das Coole ist auch, dass ich mir zwischen den Diensten super viel anschauen kann. Die Arbeit kann ich einfach mit dem Reisen verbinden und man lernt übrigens auch viele interessante Menschen kennen! So und jetzt komm ich zum wichtigsten Punkt: Geld. Was ich dazu nur sagen möchte, ist, dass ich mit über 1.000 € netto mehr auf dem Konto nach Hause gehe, als wenn ich irgendwo fest in Hannover arbeiten würde.“

Willst Du mehr? Den kompletten Erfahrungsbericht gibt es hier zu lesen!

Maria S.

Hauptberuflich tätig bei der NFSB

„Ich liebe die Abwechslung, …

… und ständige Herausforderung in meiner Nebentätigkeit bei der Notfallsanitäter-Börse. Es ist einfach spannend, die unterschiedlichen Kollegen mit den verschiedensten Arbeitsweisen und Erfahrungen kennenzulernen und meine eigenen einzubringen. Als Praxisanleiter finde ich mich oft als Ansprechpartner der „fremden“ Auszubildenden wieder und freue mich jedes Mal über neue, fördernde Aufgaben. Ich finde der Ablauf bei der NFSB ist bestens durchgeplant und die Koordination, Auswahl und Verwaltung der Schichten erleichtert mir die Tätigkeit enorm. Die Arbeit hier ist echt eine Bereicherung für mich. Bemerkenswert finde ich vor allem noch die flexible Zeiteinteilung, die überdurchschnittliche Vergütung und die Zuverlässigkeit. Das würde ich übrigens auch alles sagen, wenn der Chef nicht mitliest! Ehrlich!“

Florian S.

Nebenberuflich tätig bei der NFSB

Das nenne ich moderne Personalführung: …

Hier geht man respektvoll mit Angestellten um, es gibt einen flexiblen Dienstplan, den man sich selbst gestalten kann, das Gehalt ist sehr gut und die Wochenarbeitszeit sehr attraktiv. Außerdem finde ich den Umgang zwischen Angestellten und den Geschäftsführern sehr familiär …. und was mir darüber hinaus noch gefällt, ist der Einsatz auf den verschiedenen Wachen. Es ist wirklich sehr spannend und macht viel Spaß bei der NFSB zu arbeiten!

Jens S.

Hauptberuflich tätig bei der NFSB

nfsb-notfallsanitaeterboerse-notsan-notfallsanitaeter-referenzen-erfahrungen-erfahrungsbereicht-Valdimir

Jeder Einsatz brauch eine individuelle Herangehensweise …

… genauso wie jede*r Mitarbeiter*in einen Arbeitsplatz braucht, der sich auf ihn oder sie einstellt. Genau das habe ich bei der NFSB gefunden! Hier kann ich meine Arbeitszeit und mein Arbeitspensum selbständig einteilen. Ich kann meinen Arbeitsplatz frei wählen und auch den zeitlichen Rahmen selbst bestimmen. Und als Ergänzung zu diesen Freiheiten und der Selbstbestimmung ist noch die lukrative finanzielle Entlohnung für die Arbeit zu nennen, welche deutlich über dem Branchendurchschnitt einer Festanstellung liegt.“

Willst Du mehr? Den kompletten Erfahrungsbericht gibt es hier zu lesen!
Vladimir K.

Hauptberuflich tätig bei der NFSB

„Ich kann mir selbst meine Arbeitstage einplanen

… und oft spontan noch sehen, wenn Dienste in meiner Nähe frei werden. So kann ich trotz meiner Vollzeittätigkeit gut für die NFSB nebenbei arbeiten. Das zweite Jahr in Folge bin ich bereits nebenberuflich für die Notfallsanitäter-Börse tätig und besonders erwähnenswert ist tatsächlich die hohe Flexibilität. Ich teile meine Dienste so ein, wie ich Zeit habe und kann mir die Wachen, auf denen ich arbeite, selbst aussuchen. Ich fahre zum Beispiel oft im Allgäu sowie im Nürnberger Raum, war aber auch schon in Baden-Württemberg und Hessen unterwegs. So lerne ich immer wieder andere Fahrzeuge und Kollegen kennen, kann neue Arbeitsweisen erleben und die Unterschiede im Rettungswesen in ganz Deutschland. Besonders gefällt mir auch, dass ich mir um die Unterkunft und die Freigaben keine Sorgen machen muss, da ich im Intranet alles genau durchlesen kann und so eine umfassende Vorbereitung möglich ist. Ein gutes Beispiel ist eine meiner Lieblingswachen im Allgäu. Sie liegt mitten in den Bergen und es wird ein tolles Zimmer direkt in der Wache gestellt. Dazu gibt es Parkplätze und Pool-Wäsche. Außerdem weiß ich von Vornherein, dass ich mit einem Lifepak 15 arbeite sowie einem Medumat Standard. Und sollte mir mal die Einweisung auf ein Gerät fehlen, so kümmert sich die NFSB darum und organisiert die Geräteeinweisung für mich. Das kann ich alles zuvor dem Intranet entnehmen und das ist perfekt für mich!

KATHRIN R.

Nebenberuflich tätig bei der NFSB

nfsb-notfallsanitaeterboerse-notsan-notfallsanitaeter-referenzen-erfahrungen-erfahrungsbereicht-kathrin
nfsb-notfallsanitaeterboerse-notsan-notfallsanitaeter-referenzen-erfahrungen-erfahrungsbereicht-elias

„Hier ist beides möglich: langfristige Planung und kurzfristige Einsätze …

… Das ist mir sehr wichtig bei einer Nebentätigkeit als Student und ein großer Pluspunkt der Notfallsanitäter-Börse, wie ich finde. Nach einem schnellen und unkomplizierten Einstellungsverfahren war ich schon nach kurzer Zeit in den ersten Diensten auf unterschiedlichen Rettungswachen unterwegs. Die gute Organisation erleichterte mir die schnelle Eingewöhnung in verschiedenen Wachen sehr, auch wenn sich manche Arbeitsstellen in anderen Bundesländern befinden. Durch die NFSB bin ich einfach in der Lage abwechslungsreiche Tätigkeiten im Rettungsdienst, aber auch beim Impfen oder in Notaufnahmen wahrzunehmen – voll angepasst an mein Zeitpensum und mein Interesse. Auch die extrem hohe Flexibilität bei der Wahl meiner Arbeitstage ist einfach perfekt neben dem Studium. Und was mir außerdem noch besonders gut gefällt: Die gut strukturierten administratorischen Abläufe sowie der super Kontakt zu allen Ansprechpartnern … und natürlich auch die überdurchschnittliche Bezahlung.

Für mich gibt es als Nebentätigkeit keine bessere und flexiblere Lösung als die Notfallsanitäter-Börse, um mein Studium zu finanzieren und um das zu tun was ich liebe: Die Arbeit im Rettungsdienst.

ELIAS L.

Nebenberuflich tätig bei der NFSB

Login / Sign up
Jetzt red i!